Linkenheim-Hochstetten -
Unabhängigkeit durch Erneuerbare Energien

 

Kommune in Baden

Ziel: 100 % bilanzielle Autarkie

Der jährliche Strombedarf soll zu 100 % aus regenerativen Energien und damit vor Ort erzeugt werden können.

 

Lösung: Sonne, Wind und Blockheizkraftwerk

Mehrere Photovoltaikanlagen sollen sukzessiv zugebaut und ein sehr effizient betriebenes Blockheizkraftwerk sowie eine Kleinwindkraftanlage installiert werden.


Kurz erklärt
Audiodatei herunterladen

Ungefähr 14 km nördlich von Karlsruhe liegt die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten mit ihren 12.000 Einwohnern. Neben der ländlichen Idylle macht auch die Nähe zum Campus-Nord, dem Forschungszentrum des KIT, die Gegend zu einem attraktiven Wohnort.

Damit sich die gemeindeeigenen Liegenschaften und kommunalen Aufgabenbereiche in Zukunft unabhängiger, nachhaltiger und auch kostengünstiger mit Strom versorgen können, wurde AutenSys beauftragt, ein Konzept für den Ausbau und die Nutzung von regenerativer Energien zu erstellen.

Den ersten Grundstein legte die Gemeinde bereits in den Jahren 2012 bis 2018, in welchen fünf Photovoltaikanlagen installiert wurden. Damit erzeugte die Gemeinde 2018 bereits 30 % des eigenen jährlichen Strombedarfs (2,2 Mio. kWh) ab. Das Ziel war jedoch 100 % des jährlichen Strombedarfs aus regenerativen Energien und damit vor Ort erzeugen zu können. Dafür hat das Team zunächst eine Potentialanalyse für über 20 weitere Dächer und Flächen in der Gemeinde durchgeführt, um sowohl zusätzliche Standorte für Photovoltaikanlagen zu bestimmen. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten für weitere regenerative Eigenerzeugungsanlagen in der Gemeinde identifiziert. Im Anschluss daran erfolgte eine Detailanalyse, damit die regenerative Stromerzeugung nicht nur wirtschaftlich, sondern auch technisch optimal für die Gemeinde ist. Die Ergebnisse wurden in Form einer Roadmap über die nächsten fünf Jahre festgehalten.

Darin wird der sukzessive Zubau mehrerer Photovoltaikanlagen, eines sehr effizient betriebenen Blockheizkraftwerks sowie einer Kleinwindkraftanlage empfohlen. Auf diese Art kann die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten in Zukunft regenerative Energie vor Ort produzieren und auch für die Selbstversorgung der gemeindeeigenen Bereiche und Liegenschaften nutzen.

Da die Analyse und Planung nur der erste Schritt in Richtung Autarkie sind, wird die AutenSys weiterhin mit der Kommune zusammenarbeiten und die Next-Steps begleiten.